Die Nutzung von Fernwärme bedeutet mehr Energieeffizienz und individuellen Komfort

Wenn Sie zu einem öffentlichen Versorgungsunternehmen gehören oder für die Planung oder Bereitstellung von Fernwärme verantwortlich sind, verfügt Danfoss über jahrelange Erfahrung und fundiertes Wissen über 4G-Fernenergie und ein Angebot von Produkten und Dienstleistungen, die das Potenzial Ihrer Fernwärme maximieren können. 

Dank unserem umfangreichen technischen Know-how verstehen wir, dass die Fernwärmeversorgungsunternehmen heute mehr tun, als nur Wärme und Kälte an den Endverbraucher zu liefern. Sie beeinflussen und handeln im Einklang mit energiepolitischen Zielen und verfügbaren Technologien. Danfoss zeigt Ihnen, inwiefern Fernwärmeversorgungsunternehmen eine entscheidende Rolle bei der Senkung von CO2-Emissionen und der Optimierung des Energieverbrauchs in Städten spielen. 

Warum Fernenergie mit Danfoss?

Wir glauben, dass Fernenergie den nachhaltigsten Ansatz zur Eindämmung des Klimawandels und zur Verbesserung der Energieeffizienz darstellt, indem Optimierungslösungen und eine optimale Temperaturregelung sowohl nachfrage- als auch angebotsseitig angeboten werden.  

Die Trends im Fernenergiesegment sind nicht aufzuhalten:

  • Von einer Energiequelle zu mehreren Quellen
  • Von fossilen zu erneuerbaren Brennstoffen und Abwärme
  • Von Fernwärme mit hoher zu niedriger Temperatur

Bewältigung der größten Herausforderungen im Bereich Fernwärme

1.    ∆T-Optimierung

Hydraulisch unausgeglichene Systeme führen zu hohem Durchfluss und hohen Rücklauftemperaturen. ∆T wirkt sich direkt auf die Kosten und Effizienz der Wärmeerzeugung sowie die Kosten und die Effizienz des Verteilungsnetzes aus. Die Herausforderung im Bereich Fernwärme besteht darin, die Netz- und Produktionseffizienz zu maximieren und gleichzeitig die bestmögliche Versorgungsqualität zu gewährleisten.

Unsere Lösung

Um diese Herausforderungen zu meistern, müssen Sie die Vorlauftemperatur optimieren, ∆T verbessern sowie Temperatur und Durchfluss im Vorlauf ausgleichen. Dank dem Einsatz von intelligenten Lösungen und Komponentensystemen von Danfoss können Sie Folgendes erreichen:

  • Verbesserung der Primärseiten-∆T durch Steigerung der Effizienz der Sekundärseite;
  • Optimales Gleichgewicht zwischen ∆T und Durchfluss;
  • Senkung der Vertriebs- und Produktionskosten.

Schätzungen zufolge können wir durch eine Senkung der Betriebskosten und verbesserte Effizienz die Kosten der Erzeugung von Primärenergie um mindestens 1 % pro 3K-Erhöhung der ∆T senken.

2. Optimales Netzwerk-Design

Wasser- und Wärmeverluste, Verlagerung von kritischen Punkten im Netz, Netzausbau und viele andere Faktoren verursachen hohe Produktionskosten aufgrund schlechter Planung. Die Herausforderung im Bereich Fernwärme besteht darin, die Investitionskosten zu minimieren und die Verbrauchsdichte zu maximieren und somit eine optimale Netzwerkdimensionierung und wirtschaftlich priorisierte Investitionen sicherzustellen.

Unsere Lösung

Verwenden Sie das thermo-hydraulische Modell, um diese Herausforderungen zu meistern:

  • Vermeiden Sie Überdimensionierung;
  • Überprüfen Sie die Kapazität und bewerten Sie die Auswirkungen auf das gesamte Netzwerk.

Schätzungen zufolge könnten wir durch richtige Planung bei der Netzwerkdimensionierung und Unterstützung bei der Bestimmung der richtigen Komponentengrößen (Beratung) die Investitionen um 17 % im Vergleich zum traditionellen Design verringern.

3. Dezentralisierung – erhöhte Brennstoffkomplexität

Dezentralisierung und zunehmende Komplexität von Brennstoffen erschweren die Integration und Prognose erheblich. Die Herausforderung im Bereich Fernwärme besteht darin, die Nutzung der Produktionsquellen mit der höchsten Wirtschaftlichkeit zu maximieren und komplexe Netzwerke effizient zu verwalten, während gleichzeitig die Nutzung verschiedener Wärmequellen mit den wirtschaftlichsten Investitionen verbessert wird.

Die Wärmeerzeugung aus erneuerbaren Quellen kann priorisiert und besser geregelt werden, was dem Versorgungsunternehmen hilft, das Ziel zu erreichen (oder zu übertreffen).

Unsere Lösung

Die Lösung für diese Herausforderungen: effiziente Produktionsplanung (Brennstoffmix) unter Verwendung der folgenden Mittel:

  • Bedarfsprognose;
  • Netzwerkausgleich in Echtzeit;
  • Simulation der Wärmeerzeugung.

Damit unterstützen Sie das Ziel der EU, erneuerbare Energien auf 27 % zu steigern.

4. Anforderung an Energieeinsparungen

Vorschriften für Energieeinsparungen erfordern jährliche Energieeinsparungen und eine klare Dokumentation, die diese belegen. Die Herausforderung im Bereich Fernwärme besteht darin, die Energieeinsparungsziele auf Endverbraucherebene zu erreichen und in die Sekundärseite der Heizung zu investieren, um die Effizienz der Primärseite zu verbessern. Ziel ist es, intelligente Investitionen zu tätigen.

Unsere Lösung

Bewältigen Sie diese Herausforderungen durch folgende Möglichkeiten:

  • Beschaffen und entwickeln Sie Know-how zu potenziellen Maßnahmen und sichern Sie Einsparungen.
  • Führen Sie Sekundärseiten-Maßnahmen mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis auf der Primärseite durch.

Im Endeffekt können Sie mehr als 1,5 % der jährlichen Einsparungen auf Endverbraucherebene erzielen (Ziel der EU-Energierichtlinie, die nur für Länder mit Verpflichtungsprogrammen gilt).

5. Spitzenlastbedarf

Spitzenwärmelasten und teure Spitzenbrennstoffe belasten die Ressourcen von Fernwärmeversorgungsunternehmen (FVU) und machen Heizung sowohl für FVU als auch für Endverbraucher teurer. Dies hat außerdem wesentliche Auswirkungen auf die Investitions- und Betriebskosten. Die Herausforderung im Bereich Fernwärme besteht darin, die Auswirkungen des Spitzenenergiebedarfs auf die Netzbetriebskosten zu verringern und den Spitzenbedarf abzudecken durch reguläre Wärmequellen und gleichzeitig die Investitions- und Betriebskosten zu senken.

Unsere Lösung

Bewältigen Sie diese Herausforderungen durch folgende Möglichkeiten:

  • Simulation der Wärmeerzeugung;
  • Maximierung der Nutzung von Wärmespeicherung in Gebäuden und Netzwerken;
  • Durchführung von Kontrollmaßnahmen für die Aufheizrampe.

Damit können Sie den Spitzenenergiebedarf um bis zu 20 % senken.

6. Alte SCADA-Systeme

Alte SCADA-Systeme machen die Datenintegration schwierig und zeitaufwändig. Die Herausforderung im Bereich Fernwärme besteht darin, die Datenintegration zu vereinfachen und weniger zeitaufwändig zu gestalten und gleichzeitig die Investitions- und Wartungskosten zu senken.

Unsere Lösung

Die Lösung: Zeit und Geld sparen durch die Verwendung moderner SCADA-Systeme mit:

  • Offener Datenbankzugriff
  • Offene Konnektivität
  • Automatisch generierte Prozess- und Leistungskennzahlen
  • Funktionen für die automatische Inbetriebnahme

Alle der oben genannten Maßnahmen werden dazu beitragen, Ihre verborgenen Ressourcen zu erschließen und sollten insgesamt zu einer Verbesserung der Effizienz um 30 % im Vergleich zu herkömmlichen SCADA-Systemen führen.

7. Erhöhter Fokus auf Kundenservice

Die Herausforderung im Bereich Fernwärme besteht darin, den Kundenservice des FVUs zu erweitern und die Wahrnehmung des FVUs durch Kunden als zuverlässiger, transparenter und flexibler Partner zu stärken.

Unsere Lösung

Die Lösung besteht darin, das FVU als Experten für Energieeffizienz zu positionieren und es zu einer attraktiven Wahl für die Energieversorgung des Endverbrauchers zu machen:

  • Erbringung zusätzlicher Dienstleistungen, z. B. Sicherheitsüberwachung und Wartungsverträge;
  • Bereitstellung von Support-Tools wie z. B. Enspire und Heat Selector;
  • Bereitstellung von Schulungen und Empfehlungen zur Modernisierung von Sekundärsystemen;
  • Bereitstellung von Lösungen für die Modernisierung und Optimierung von Systemen.

Somit wird die Integration von Primär- und Sekundärseite unterstützt und die Kundenzufriedenheit erhöht.

8. Fokus auf neue Geschäftsbereiche

Die Herausforderung im Bereich Fernwärme besteht darin, dem zunehmenden Wettbewerbsdruck in der Fernwärmebranche standzuhalten, neue Geschäftsfelder zur Sicherung der Rentabilität zu erschließen und den Digitalisierungstrend nicht zu verpassen.

Unsere Lösung

Die Lösung besteht darin, das FVU als Experten für Energieeffizienz zu positionieren und es zu einer attraktiven Wahl für die Energieversorgung des Endverbrauchers zu machen:

  • Heizkostenreduzierung und Wartungsoptimierung anbieten;
  • Eine Komplettlösung für die Sekundärseite anbieten, einschließlich Ausrüstung (Enspire, THV, Stationen, ASV).

All das kann dem FVU helfen, wettbewerbsfähiger zu werden und die Rentabilität durch die Verwendung neuer Vertriebskanäle zu steigern. Im Endeffekt wird das FVU zu einem modernen und rentablen Unternehmen.

Wie wir Ihnen helfen können

Produktsortiment für Fernwärme- und Fernkälteanwendungen in Netzen und Gebäuden

Beratung und Kundenorientierung

Innovationen, technische Optimierungen und Leistung

Sicherheit und Zuverlässigkeit bei der Zusammenarbeit

Globale Reichweite mit starker lokaler Präsenz und vor Ort verfügbarem Know-how

Ein erfahrener Partner für den optimalen Anlagenbetrieb, den optimalen Netzbetrieb und den perfekten Service für Ihre Kunden.

Fernwärmeheizung Infografik

Weitere Ressourcen zum Thema Fernwärme

Verwandte Anwendungen

  • Fernwärme und -kälte für Gebäude
    Fernwärme und -kälte für Gebäude

    Sparen Sie Energie, Zeit und Geld in der Infrastruktur für Fernenergie mit dem Know-how und den modernen Fernwärmestationen, Wärmeüberträgern und Regelungskomponenten von Danfoss.

  • Verteilungsnetz
    Verteilungsnetz

    Sparen Sie Energie, Zeit und Geld im Verteilungsnetz für Fernenergie mit dem Know-how und den modernen Fernwärmestationen, Wärmeüberträgern und Regelungskomponenten von Danfoss.

Support-Tools

Videos