Synthetische Kältemittel mit niedrigem Treibhauspotential

Leicht brennbare FKW mit niedrigem Treibhauspotential

Eine neue Gruppe von bisher kaum verwendeten leichter brennbaren FKW mit niedrigem Treibhauspotential steht zunehmend im Fokus. Diese Gruppe besteht derzeit hauptsächlich aus den Kältemitteln R1234yf, R1234ze sowie aus deren Gemischen mit nicht brennbaren FKW. R1234yf und R1234ze sind Beispiele für ungesättigte FKW und werden auch als HFO (Hydrofluoroolefin) bezeichnet.

Die FKW mit niedrigem Treibhauspotential werden wahrscheinlich künftig eine signifikante Rolle spielen. Allerdings sind sie leichter brennbar und müssen mit der entsprechenden Vorsicht gehandhabt werden.

R1234yf
Das HFO R1234yf ist eine Alternative mit niedrigem Treibhauspotential zu R134a mit ähnlichem Druck aber etwas geringerem volumetrischen Wirkungsgrad und geringerer Kühlleistung. Das Treibhauspotential von R1234yf (4) ist deutlich niedriger als das von R134a (1.430). Dies ist einer der Gründe dafür, dass es in Europa vom Großteil der Automobilindustrie als R134a-Ersatz in Autoklimaanlagen gewählt wurde. R1234yf ist ein wichtiger Bestandteil der vielversprechendsten FKW-Gemische mit niedrigem Treibhauspotential. 

R1234ze(E)
Das HFO R1234ze(E) ist eine Alternative mit niedrigem Treibhauspotential zu R134a mit ähnlichem Druck, aber geringerem volumetrischen Wirkungsgrad und geringerer Kühlleistung. Das Produkt wurde ursprünglich als Treibmittel für Schaum entwickelt, und seine Produktionskosten sind niedriger als die von R1234yf. Zusammen mit dem hohen Molekulargewicht ist dies einer der Gründe dafür, dass R1234ze(E) als Ersatz für R134a in Zentrifugal-Kühlwassersätzen für große Klimaanlagen erwogen wird. R1234ze(E) ist ein wichtiger Bestandteil künftiger FKW-Gemische, genau wie R1234yf.

Sicherheit
Leichter brennbare FKW müssen angemessen gehandhabt werden. Es müssen sowohl Zündquellen gemieden als auch relevante Normen und Gesetze eingehalten werden. Bei verantwortungsbewusstem Gebrauch lassen sich leichter brennbare FKW in diversen Kälte- und Klimaanwendungen verwenden. 

 
Umweltauswirkungen
Leichter brennbare FKW werden in der Atmosphäre relativ schnell abgebaut. Daher haben diese Kältemittel ein niedriges Treibhauspotential. Das ist der Hauptgrund für ein erhöhtes Interesse an diesen Flüssigkeiten.