Thermische Abgleichventile MTCV mit CCR2+

  • Übersicht
  • Dokumente
  • Ausschreibungstexte
  • Support
  • Software

Multifunktionales thermostatisches Zirkulationsventil zum Aufbau sicherer und energiesparender Trinkwarmwassersysteme

Die Ventile werden in den Zirkulationsleitungen einzelner Stränge installiert und können auf eine Temperatur zwischen 35 und 60 Grad Celsius eingestellt werden. Dies führt zu hydraulischem Abgleich, kurzen Wartezeiten, Wasser- und Energieeinsparungen und reduziert das Risiko von Legionellen in Leitungs- und Trinkwasser. Das Ventil besteht aus bleifreiem Messing und wird unter Einhaltung der Vorschriften vieler internationaler und nationaler Trinkwasserrichtlinien hergestellt.

Desinfektionsmodule

Das MTCV kann mit einem elektronischen (MTCV-C) Desinfektionsmodul ausgestattet werden. Bei dessen Verwendung kann die Systemtemperatur vorübergehend erhöht werden, um Warmwasser mit einer Temperatur umzuwälzen, die hoch genug ist, um die Legionellen abzutöten. 

Jetzt NEU: Elektronische Desinfektion mit CCR2+

CCR2+ ist ein einfacher, aber fortschrittlicher elektronischer Regler zur Optimierung der elektronischen Desinfektion von TWW-Anlagen. Der Regler spült das System in regelmäßigen Abständen, Strang für Strang, mit erhöhter Wassertemperatur durch, um alle Bakterien im System abzutöten. 
Er kann bis zu 20 Stränge regeln und mit einem Nebenregler um weitere 16 Stränge erweitert werden. Alle Temperaturen werden für die Datenaufzeichnung und -analyse protokolliert.  
Der CCR2+ kann an ein WLAN- oder kabelgebundenes Netzwerk angeschlossen und es kann über PC oder mobile Geräte darauf zugegriffen werden. Zur weiteren Optimierung ist es auch möglich, ihn mit einem Gebäudemanagementsystem (BMS) zu verbinden. Dadurch lassen sich konstruktiver Aufwand und BMS-Komponenten, die möglicherweise die gleiche Aufgabe erfüllen könnten, einsparen. 

Funktionen und Vorteile

Verbesserung des Komforts

Die Bewohner genießen den Vorzug gleichbleibend kurzer Wartezeiten bei der Warmwasserentnahme.

Energieeinsparung

Das System hat deutlich weniger Wärmeverluste und arbeitet effizienter. Die Kosten für die Bewohner sinken und die Zuordnung erfolgt genauer.

Reduzierung der Wasserverschwendung

Mit jederzeit in der richtigen Temperatur verfügbarem Warmwasser wird weniger Wasser verschwendet. Es fallen keine Wartezeiten an, und es wird nicht mit kaltem Wasser gemischt, um die richtige Verbrauchstemperatur zu erreichen.

Niedrigere Kosten

Das System arbeitet effizienter und verhindert Kalk und Korrosion, welche die Rohre beschädigen könnten.

Senken Sie das Legionellenrisiko.

Da die Wassertemperaturen auf einem Niveau gehalten werden, bei dem Legionellen nicht wachsen können, sinkt das Kontaminationsrisiko. Natürlich müssen auch systembedingte Faktoren, wie lange Rohre ohne Zirkulation, vermieden werden.

Kurze Amortisationszeit

Die Investitionskosten für die Installation thermischer Zirkulationsventile halten sich meistens im Rahmen und amortisieren sich in kurzer Zeit (1-2 Jahre).

Bleifreies Messing

Die Ventile bestehen aus bleifreiem Messing und erfüllen die Vorschriften vieler Trinkwasserrichtlinien. Das bleifreie Messing ist ein Schritt in Richtung besserer Trinkwasserqualität. Es erfüllt die Vorschriften in Bezug auf Nachhaltigkeit.

Erfüllt individuelle Erfordernisse

MTCV Basisversion (A) – verfügt über eine thermostatische Abgleichfunktion im Temperaturbereich von 35 bis 60 °C. Für Anlagen, die regelmäßige thermische Desinfektion erfordern, kann das Basisventil problemlos mit einem Desinfektionsmodul – Version C – zur elektronischen, automatischen Regelung eines regelmäßig durchgeführten thermischen Desinfektionsprozesses nachgerüstet werden.

Automatisierte Desinfektion Schaffen Sie die sichersten TWW-Bedingungen mit höchstmöglicher Effizienz und reduzieren Sie den Zeitaufwand für Überwachung und Datenprotokollierung. 

Abgleich von Trinkwarmwassersystemen

Diese Animation beschreibt die Probleme und Herausforderungen bei der Trinkwarmwasserbereitung in Nichtwohngebäuden, wie z. B. unerwünschte Wärmeverluste, Energieineffizienz und Legionellengefahr.

Dokumente

Dokumente
Typ Name Sprache Gültig für Aktualisiert Download Dateityp
Broschüre Energy saving solutions for renovation of heating and cooling systems Rumänisch, Moldauisch, Moldawien Rumänien 31 Aug, 2014 6.3 MB .pdf
Broschüre Energy saving solutions for renovation of heating and cooling systems Ungarisch Ungarn 31 Aug, 2014 6.3 MB .pdf
Broschüre Energy saving solutions for renovation of heating and cooling systems Englisch Mehrfach 09 Sep, 2014 5.8 MB .pdf
Broschüre Energy saving solutions for renovation of heating and cooling systems Polnisch Mehrfach 29 Sep, 2014 5.8 MB .pdf

Ausschreibungstexte

Trinkwarmwasseranlagen sollten mit einem thermostatischen Zirkulationsventil für konstante Wassertemperatur im System mit folgenden Charakteristiken abgeglichen werden:

  • Temperatureinstellbereich: 35–60 °C
  • Die Temperatur-Voreinstellwerte werden auf einer digitalen Skala angezeigt.
  • Die Einstellung sollte verborgen oder gesperrt werden können, um Änderungen durch Unbefugte zu verhindern (Inbusschlüssel)
  • Das Thermostatmodul sollte integriert werden, um eine genaue Temperaturregelung zu gewährleisten.
  • Optionale Nachrüstung mit einem thermischen Desinfektionsmodul zur Vermeidung von Legionellen in Trinkwarmwassersystemen: - automatische (selbsttätige) Desinfektion oder elektronisch gesteuerte Desinfektion (Regelung mit thermischem Stellantrieb und Temperatursensoren). Desinfektionsnachrüstung während des Betriebs, unter Druck, möglich.
  • Das Thermoelement sollte der Einfachheit halber ausgetauscht werden können.
  • Materialien, die mit Wasser in Berührung kommen, sollten die EU-Richtlinie zu bleifreiem Messing einhalten.
  • Das Ventilgehäuse sollte aus Bronze gefertigt sein, um bessere Haltbarkeit und Korrosionsbeständigkeit zu gewährleisten.
  • Die Wassertemperaturmessung sollte optional sein.
  • Das Ventil sollte eine Durchflussanzeige haben.
  • Robuste Verpackung für sicheren Transport und Handhabung

Produkteigenschaften

Nenndruckstufe: PN 10

  • Maximale Mediumtemperatur: 90 °C[MP3]
  • Anschlussweite: DN 15–20
  • Anschlusstyp: Innengewinde ISO 7/1
  • Maximaler Differenzdruck: 100 kPa
  • Werkseinstellung: 50 °C
  • Installation: Das Ventil sollte in der Zirkulationsleitung montiert werden.

Support

Design Support Center

Benötigen Sie Unterstützung bei der Planung eines energiesparenden Heiz- oder Kühlsystems? Fragen Sie Ihren Danfoss-Vertreter und stellen Sie ihm Bauzeichnungen (.dwg, .dxf) und Ihre Anforderungen zur Verfügung. Er kann das Danfoss Support Center bitten, die Daten zu analysieren und Ihnen einen detaillierten Systemvorschlag unterbreiten.

Software

Download der DanBasic Berechnungs-Software

Download der DanBasic Berechnungs-Software

Hier finden Sie unser Software-Paket DanBasic V mit den Modulen Heizlastberechnung, Heizkörper-/Ventilauslegung, Armaturenauslegung und Einrohrberechnung zulässig für das Verfahren A und B.