Energiemessung in Wohngebäuden

In Mehrfamilienhäusern und Wohnungsbaugesellschaften gehörenden Einfamilienhäusern wird mit Hilfe von Wärme- und ggf. Kältezählern ermittelt, wie viel Energie jeder Bewohner verbraucht hat. Die Erfassung des Energieverbrauchs ermöglicht eine faire und genauere Energiekostenverteilung. Außerdem werden die Bewohner dazu angespornt, ihren Verbrauch zu senken und damit die Energieeffizienz der Gebäude zu erhöhen und ihre Energiekosten zu senken.

Daher kann jede Wohnung mit einem Energiezähler ausgestattet werden. Dies sind so genannte „Sekundärseitenzähler“. Danfoss bietet hochwertige Ultraschallzähler an, die im Vor- oder Rücklauf montiert werden können. Dank der Zähler sind Installation und Inbetriebnahme bei Einsatz einer speziellen App so einfach wie noch nie. Die Zähler können schnell und einfach ausgelesen werden, indem die App mit einem drahtlosen Funkempfänger kombiniert wird. Die Bewohner müssen nicht zu Hause sein, damit ihr Energieverbrauch aufgezeichnet wird; ein einfaches „Vorbeispazieren“ an den Zählern genügt, um die Daten zu erfassen.  

Manchmal werden auch Primärseitenzähler verwendet. Diese erfassen die Gesamtmenge an Wärme- oder Kälteenergie, die dem Mehrfamilienhaus zugeführt oder im Mehrfamilienhaus erzeugt wird.

Energiemessung in gewerblich genutzten Gebäuden

In gewerblich genutzten Gebäuden mit mehreren Nutzern wird der Einsatz von Wärme- und Kältezählern immer beliebter. Sie dienen zur untergeordneten Messung, um die Energiemenge (Heizung/Kühlung oder Trinkwarmwasserbereitung) zu bestimmen, die von jedem Nutzer verbraucht wird. Die Erfassung des Energieverbrauchs ermöglicht eine faire und genauere Energiekostenverteilung. Außerdem werden die Bewohner dazu angespornt, ihren Verbrauch zu senken und damit die Energieeffizienz der Gebäude zu erhöhen und ihre Energiekosten zu senken.

Primärseitenzähler erfassen die Gesamtmenge an Wärme- oder Kälteenergie, die dem Gebäude zugeführt oder im Gebäude erzeugt wird. Sekundärseitenzähler erfassen den Energieverbrauch pro Nutzer, Stockwerk oder Raum im Gebäude. Die genauen Möglichkeiten hängen vom Aufbau der HVAC-Anlage ab.

Mit einem Datensammler kann der Energieverbrauch von bis zu 500 Energiezählern gespeichert werden. Der Datensammler kann auch mit einer Cloud-basierten SaaS-Plattform verbunden werden, die den Fernzugriff und die Nutzung der Energieverbrauchsdaten ermöglicht, z. B. für Abrechnungssoftware oder die Anbindung an ein Gebäudemanagementsystem (BMS). Diese Lösung für automatische Zählerablesung ermöglicht einen detaillierten Überblick darüber, welche Teile des Gebäudes den größten oder geringsten Energieverbrauch haben.

Wie wir Ihnen helfen können

Volle Produktpalette

Ultraschallzähler für Heiz- und Kühlsysteme

Überblick über den Energieverbrauch

Faire Energiekostenverteilung

Erhöhtes Bewusstsein unter den Nutzern

Anbindung an Abrechnungs- oder BMS-Systeme

Danfoss Wärmemengenzähler SonoSelect™

Sehen und erfahren Sie, wie der neueste Danfoss Wärmemengenzähler SonoSelect™ in unseren Produktionsstätten hergestellt wird. 

Verwandte Produkte

  • Energiezähler – Danfoss
    Energiezähler

    Danfoss Sono® Ultraschall-Energiezähler ermitteln den Verbrauch von Heiz- oder Kühlenergie in Wohnungen, Büros und kompletten Gebäuden. Kompakt gebaut enthalten sie auch ein Rechenwerk zum Auslesen des Verbrauchs.

  • Automatische Zählerfernauslesung (AMR) – Danfoss
    Automatische Zählerfernauslesung (AMR)

    Ergänzend zu den Danfoss Sono® Ultraschall-Energiezählern bietet Danfoss verschiedene Lösungen von der Verbrauchserfassung über cloudbasiertes Smart-Metering bis zur Unterstützung der Energieabrechnung.