Automatische (selbsttätige) Temperaturregler

  • Übersicht
  • Tools und Apps
  • FAQ

Temperaturregelungen können zu einer Verringerung des Wärmeverlustes und damit zu einer Verringerung der CO2-Emissionen und höherer Energieeffizienz führen. Die präzise Regelung des Temperaturniveaus in der Heizungsanlage sorgt für den richtigen Endverbraucherkomfort im Gebäude. Höchste Stellverhältnisse und kurze Antwortzeiten auf Schwankungen bei Trinkwarmwasserbedarf sind nur einige der Funktionen, die eine optimale Regelungsleistung sicherstellen.

Lösungen für Einfamilienhäuser und Wohnungen 

Thermostatische Temperaturregler für Einfamilienhäuser und Wohnungen dienen zur Regelung der Vorlauftemperatur in Durchlauf-/Speicher-Trinkwarmwasser- und Heizungsanlagen. Durch ihr schnelles Öffnen und Schließen schützen sie den Wärmetauscher vor Kalkablagerungen und gewährleisten die lange Lebensdauer der im System installierten Geräte.

In Anlagen für die verzögerungsfreie Trinkwarmwasserbereitung mit geringfügigen Schwankungen bei Versorgungstemperatur und Differenzdruck können RAVI-Regler mit einer schnellen Reaktionszeit verwendet werden. Bei Differenzdrücken über 2 bar wird ein separater Differenzdruckregler empfohlen. Für dynamischere Systeme sind AVTQ- oder IHPT-Regler mit durchflussgesteuerter Temperatur- und integrierter Differenzdruckregelung die ideale Lösung.

Sie reagieren, sobald der Wasserhahn geöffnet wird, und halten einen niedrigen und konstanten Differenzdruck über das thermostatische Regelventil aufrecht. Eine optimale Mindesttemperaturregelung ist gewährleistet. Bei größeren Durchflüssen können AVTB-Temperaturregler, sowohl für die verzögerungsfreie TWW-Bereitung als auch für Heizung, eingesetzt werden.

Für Heizungs- und Lüftungssysteme liefert Danfoss RAVK-Regler mit moderater Reaktionszeit, die speziell für Heizsysteme und lufttechnische Anlagen konzipiert sind.  

Für Speicherladesysteme und Warmwasserspeicher-Anwendungen liefert Danfoss die Temperaturregler AVTB und RAVI/RAVK.

Lösungen für Mehrfamilienhäuser und gewerblich genutzte Gebäude

Thermostatische Temperaturregler für Mehrfamilienhäuser und gewerblich genutzte Gebäude werden für Trinkwarmwassersysteme und zur Rücklauf-Temperaturbegrenzung in Fernwärmeanwendungen eingesetzt. 

Für Speicherladesysteme und Warmwasserspeicher-Anwendungen liefert Danfoss die Temperaturregler AVTB, AVT/VG und AFT/VFG2.

Bei einigen Anwendungen kann es erforderlich sein, die Rücklauf-Temperatur von Warmwasserspeichern oder Heizsystemen zu begrenzen, um eine zu hohe Rücklauf-Temperatur zu vermeiden. Dies kann durch Einbau eines Rücklauftemperaturbegrenzers des Typs FJV in die Rücklaufleitung des Speichers oder der Heizung erfolgen. 

Thermostatische Temperaturregler werden in der Regel in Systemen mit leichten Versorgungstemperaturschwankungen und gemäßigten Differenzdrücken eingesetzt. Bei größeren Differenzdruckschwankungen empfiehlt es sich, einen Differenzdruckregler zu installieren.

Automatische (selbsttätige) Temperaturregler werden in modularer Bauweise angeboten und verfügen über Sicherheitsfunktionen nach DIN-Normen. 

Funktionen und Vorteile

Die präzise Regelung des Temperaturniveaus in der Heizungsanlage sorgt für den richtigen Endverbraucherkomfort im Gebäude.

Im Hinblick auf Energieeffizienz kann eine optimale Leistung der Temperaturregelung zu geringerem Wärmeverlust und dadurch zu einer Senkung der CO2-Emissionen führen.

Höchste Stellverhältnisse und kurze Antwortzeiten auf Schwankungen bei Trinkwarmwasserbedarf sind nur einige der Funktionen, die eine optimale Regelungsleistung sicherstellen.

Tools und Apps

Anwendungsleitfaden

FAQ

Verzögerungsfreie Trinkwarmwassererzeugung

Das Ventil öffnet vollständig.

Der Ventiltyp „VGS“.

Rg5 (Bronze)

Er beträgt 0,8 bar.

Es gibt keine Einschränkungen. Der Regler kann in jeder Position eingebaut werden.

Temperaturabweichung vom geschlossenen bis zum vollständig geöffneten Ventil.

Temperaturabweichung vom geschlossenen Ventil zu Kv Größe/Dimension

Der Ventilkegel ist druckentlastet.