Ein Differenzdruckregler besteht aus einem Ventil und einem Druckstellantrieb. Differenzdruckregler im Primärsystem dienen hauptsächlich dazu, über ein Motor-Regelventil oder ein Gesamtsystem/eine Fernwärmestation einen konstanten und niedrigeren Differenzdruck aufrechtzuerhalten.

Als Faustregel gilt: Ein Differenzdruckregler sollte verwendet werden, wenn das Verhältnis zwischen dem maximalen und dem minimalen vorliegenden Differenzdruck des Netzes größer ist als 2.

Ein Differenzdruckregler kann auch eingesetzt werden, um in Kombination mit einem Motor-Regelventil eine Durchflussbegrenzung zu gewährleisten.

Es wird empfohlen, den Regler in den Rücklauf von Bauteilen einzubauen, an denen ein konstanter Druck aufrechterhalten wird. In bestimmten Situationen – insbesondere wenn der Versorgungsdruck sehr hoch ist – kann es nützlich sein, den Differenzdruckregler im Vorlauf zu installieren.

Eigenschaften und Vorteile

Eliminiert Druckschwankungen und bietet optimale Betriebsbedingungen mit verbesserter Temperaturregelungsqualität.

Ausgelegt für anspruchsvolle Systeme, korrosions-, kavitations- und schmutzbeständig.

Das angeschlossene System ist gegen Druckstöße, Schwankungen, Kavitation und Geräuschentwicklung geschützt.

Differenzdruckregler

Variabler Durchfluss für Fernwärme- und -kühlsysteme

Gleichen Sie Ihr Netzwerk ab, sparen Sie Energie und verbessern Sie den Komfort für den Endverbraucher durch hydraulischen Abgleich und Regelung von Fernwärmenetzen.

Support-Tools

Anwendungsleitfaden

FAQ

Kann ich den maximalen Durchfluss mit einem Differenzdruckregler begrenzen?

Ja, das ist möglich. Öffnen Sie das Regelventil vollständig und stellen Sie den maximalen Durchfluss durch Einstellen des Differenzdrucks ein. Sie können den entsprechenden Differenzdruck auch berechnen. Sie müssen dazu aber die genaue Kapazität des Regelventils kennen.

Wir entwerfen eine Installation und benötigen Ventillängen aus einer Projektspezifikation.

Wir stellen Ventile mit einer Standardlänge her. Sie können die Maße auch in unserem Datenblatt finden oder 2D- und 3D-CAD-Zeichnungsmodelle aus unseren Produktvorstellungen herunterladen. In unserem Produktkatalog finden Sie Links zu Dokumentationsunterlagen und Zeichnungen – folgen Sie bitte dem nachstehenden Link.

Wir haben einen DN125-Differenzdruckregler installiert. Es hat sich aber herausgestellt, dass wir einen größeren Einstellbereich benötigen. Müssen wir einen neuen Druckstellantrieb bestellen?

Nein, Sie müssen den Druckstellantrieb nicht austauschen. Es genügt, die Einstellfeder auszutauschen. Bitte wenden Sie sich an Ihren örtlichen Vertrieb oder den technischen Support. Dort erhalten Sie weitere Informationen.